Vorheriger Vorschlag

Entsorgung wilden Sperrmülls

Jeder Erkneraner erhält einmal im Jahr den Abfallkompass des KWU. Darin ist eine Karte, mit der man eine kostenlose Sperrmüllentsorgung beauftragen kann.

Weiterlesen

Ampelanlage in der Rudolf-Breitscheid-Straße

Unsere Tochter geht in das AWO-Kinderhaus "Sonnenschein" in der Scharnweberstraße, nahe der Rudolf-Breitscheid-Straße. Diese Ecke ist sehr gefährlich, da die Kurven nur unzureichend einsehbar sind. Wenn man vom Bahnübergang in der Beuststraße in Richtung Scharnweberstraße die Straße überquert, hat man große Probleme die Straße sicher zu überqueren. Besonders für und mit Kindern ist es sehr gefährlich. Als kürzlich eine Baustelle in diesem Bereich war und eine Ampel vorübergend eingerichtet wurde, war es deutlich sicherer an dieser Stelle. Was der Stadt Erkner fehlt ist die sichere Anpassung an den Autoverkehr. Es fehlt eine Anpassung für viele Familien mit Kindern, die nachhaltig und ressourcenschonend zu Fuß oder auf dem Fahrrad unterwegs sind. Es fehlt die Möglichkeit das Stadtgebiet von Erkner sicher zu Fuß oder auf dem Fahrrad zu erkunden. Wir wünschen uns ein sicheres Lauf- und Fahrgefühl beim Überqueren von Straßen. Wir denken, mit einem Tempo-"30"-Schild ist es nicht getan, da auch mit 30 Kilometern pro Stunde ein großes Gefahrenpotential besteht.