Nächster Vorschlag

Mehr Haltestellen in Erkner

Erkner ist 1998 Stadt geworden, hat aber keinen Stadtverkehr. Der 418 wird zwar oft so bezeichnet, fährt aber auch nur durch die Friedrichstraße, wo eh schon alle Busse fahren.

Weiterlesen

Digitale Plattfrom

Im Rahmen eines Unterrichtsprojektes in der 11. Klasse am Carl-Bechstein-Gymnasium ist die Idee zu einer App entstanden, die die Partizipation von Grund auf verändern soll. Ziel sollte es sein, eine digitale Plattform zu schaffen, die zunächst den Bürgern die Möglichkeit gibt, sich politisch zu Geschehnissen äußern zu können und diese zu diskutieren sowie ein Raum zu geben, an dem sie konstant zur Stadtentwicklung beitragen können. Dabei sollte man versuchen, ähnlich wie diese Internetseite, eine Plattform zu entwickeln, die den Bürgern die Chance gibt, konstant Vorschläge zur Verbesserung beizusteuern sowie ein Ort zu schaffen, an dem sie sich hinsichtlich einer Umsetzung von solchen Ideen und Projekten austauschen und organisieren können. Zum anderen könnte man damit der Stadt die Möglichkeit geben, ein repräsentatives Meinungsbild von Projekten und Maßnahmen zu erhalten oder noch mehr Bürger zur Beteiligung für die Stadtentwicklung zu motivieren. Da grundsätzlich Städte von der Beteiligung der eigenen Bevölkerung leben, damit zufriedenstellende Ergebnisse für alle durchgesetzt werden können, braucht es im Zeitalter der Digitalisierung neue Wege, sodass man diese Partizipation gewährleisten kann. Besonders Jugendliche, welche die Zukunft jeder Stadt darstellen, würde man auf diese Art und Weise mehr mit in die stadtpolitischen Prozesse und Stadtentwicklung einbinden, was einen positiven langfristigen Einfluss auf die Stadt haben könnte.

E-Mail: me@miguelmohr.com