Vorheriger Vorschlag

Uferbereiche / Wanderwege

Ausgestaltung bzw. Erweiterungen der Uferbereiche als Promenaden und Wanderwege mit Gastlichkeiten und Sitzbänken. [Dieser Vorschlag kam per E-Mail und wurde in das System eingefügt.]

Weiterlesen
Nächster Vorschlag

Rad- und Wandernetzplan

Verkehrsgünstig gelegen, als Schnittstelle zwischen Berlin und Brandenburg, mit seinen Gewässern und Wäldern hat Erkner viele Vorteile. Dieses Potential zu nutzen und zu entwickeln, wie es in früherer Zeit schon geschehen war.

Weiterlesen

Verbesserungen am Rathauspark

Durch den Wegfall des Zaunes am Gerhart-Hauptmann-Museum hat das Areal sehr gewonnen. Auch der Rathauspark könnte attraktiver werden, wenn seine Eingangsbereiche einladender wären. Der Zugang von der Brücke ist kaum erkennbar (eine Treppe wäre optimal) und auch der Zugang neben der Stadtbibliothek ist alles andere als einladend, denn Parktaschen oder Autos sowie eine Schranke versperren den Zugang. Ein Rathauscafé oder Eiscafé mit Blick zum Wasser fehlt auch. Bis zur Wende gab es hier immer eine Gaststätte mit Außenbereich. [Dieser Vorschlag kam per E-Mail und wurde in das System eingefügt.]

Stellungnahme der Verwaltung: Der Weg zur Brücke ist nicht veränderbar, da dies ein privater, nicht öffentlich gewidmeter Weg und nicht im Besitz der Stadt Erkner ist. Für den Eingang am Rathaus gibt es keinen konkreten Gestaltungsvorschlag und die Errichtung eines Cafés liegt nicht im Aufgabenbereich der Stadt. Eine Umgestaltung ist nur in Verbindung mit einem grundlegenden gestalterischen Konzept sinnvoll.

Die Verwaltung (Ressort 60) befürwortet daher diesen Vorschlag nicht.

Stellungnahme der Bürger-Jury: Da sich der Weg zur Brücke nicht im Eigentum der Stadt Erkner befindet, ist ein Kriterium des Bürgerhaushalts nicht erfüllt. Wir schließen uns dem Vorschlag der Verwaltung an und befürworten den Vorschlag nicht.